13. APS-Jahrestagung am 03./04. Mai 2018 in Berlin

SAVE THE DATE!

Die APS-Jahrestagung 2019 findet am 09./10. Mai im SEMINARIS Campushotel Berlin Dahlem statt.

Das Schwerpunktthema wird voraussichtlich im Herbst 2018 bekannt gegeben.

DOKUMENTATION DER APS-JAHRESTAGUNG 2018

Vorträge

Folgende Vorträge der 13. APS-Jahrestagung stehen zum Download zur Verfügung.

 

Digitalisierung und notwendiger Strukturwandel im Gesundheitswesen
Dr. rer. nat. Jörg Caumanns
Download

 

Bewertung der Qualität von mobilen Gesundheitsanwendungen
Dr. Jörg Caumanns, Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme FOKUS, Berlin
Download

 

Morbiditäts- und Mortalitätskonferenzen in der Schweiz und Niedersachsen: Wie ist der Weg zu Systemperspektive und Lernkultur?
Dr. med. Anouk Siggelkow, Ärztekammer Niedersachsen, Hannover; Lynn Häsler MSc., Patientensicherheit Schweiz, Zürich; Dr. med. Ulrike Heesemann, .Helios Klinikum Uelzen
Download

 

Barrierefreie Kommunikation durch Videodolmetschen in Verbindung mit telemedizinischen Konsultationen
Dr. Maria Kletečka-Pulker, Plattform Patientensicherheit, Wien
Download

 

Digitalisierung und Patientensicherheit im Rettungsdienst
Frederik Meilwes, GRB Gesellschaft für Risiko-Beratung mbH, Detmold
Download

 

Einführung eines bayernweiten Standards zur disponentengeleiteten Laienreanimation (Telefonreanimation)
Julia Reichling, Institut für Notfallmedizin und Medizinmanagement am Klinikum der Universität München, München
Download

 

Einführung von gedruckten Patientenarmbändern in Deutschlands größtem Universitätsklinikum – Projektverlauf, Chancen und Herausforderungen
Dr. Julia Rohe, Charité Universitätsmedizin Berlin, Berlin
Download

 

Digitalisierung und Risikomanagement – APS-Handlungsempfehlung für Behandler
Prof. Dr. Reinhard Strametz, Hochschule RheinMain Wiesbaden Business School
Download

 

Digitalisierung und Patientensicherheit
Dirk Jahn, Köln
Download

 

Hürden bei der Digitalisierung der Medizin in Deutschland – eine Expertenbefragung
Pascal Nohl-Deryk, Bochum
Download

 

Wie kommen mobile Anwendungen in die Regel-Versorgung?
Daniel Gensorowsky, Universität Bielefeld, Bielefeld
Download

 

Transfer von digital-health-Anwendungen in den Versorgungsalltag
Karsten Knöppler, fbeta GmbH, Berlin
Download

 

Einführung einer Software zur Risikobewertung
Brigitte Jahn, Sana Kliniken AG, Ismaning
Download

 

Patientensicherheit durch Bedside-Scanning
Helmut Paula, Insel Gruppe AG, Bern
Download

 

Entlassmanagement – digitale Herausforderungen
Susanne Greshake, Charité – Universitätsmedizin Berlin, Berlin
Download

 

Ausgerichtet an den Zielen und Rahmenbedingungen: 5 alternative Formen des Peer Reviews
Dr. Susanne Eberl, Sana Kliniken AG, Ismaning
Download

 

Sicherheit durch systematische Personalauswahl – Erkenntnisse und Beispiele aus der Luftfahrt
Dr. Viktor Oubaid, Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR), Hamburg
Download

 

Segen und Fluch der Digitalisierung: Wie zeigt sich das in CIRS-NRW?
Robert Färber, Krankenhausgesellschaft Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf
Download

 

Aktivitäten des APS zu verstärkter Patientensicherheit im Segment der Digitalisierung
Hedwig Francois-Kettner, Aktionsbündnis Patientensicherheit e.V.
Download

 

Strukturierte Medizin in der digitalen Klinik
Caius Unterberg, Surgical Process Institute Deutschland GmbH
Download

 

MARIAM – Mehr AMTS durch Identifizierung von Risikofaktoren bei der Arzneimittelanamnese
Monika Andraschko MBA, Apotheke, Klinikum der Universität München
Download

 

Verbesserung von Wirksamkeit und Sicherheit inhalativer Medikamente durch ubiquitär verfügbare Filme
Prof. Dr. Heinrich Worth, Stellvertretender Vorsitzender Deutsche Atemwegsliga e.V.
Download

 

Kinderanalgosedierungsteam (KAST) am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
Dr. med. Sofia Apostolidou und Dr. med. Katharina Röher, Leitung des Kinderanalgosedierungsteams, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
Download

 

Einbindung einer Patienten-App in die Behandlung einer chron. Erkrankung
Prof. Dr. Klemens Budde, Universitätsmedizin Berlin, Medizinische Klinik m.S. Nephrologie und Internistische Intensivmedizin, Campus Charité Mitte
Download

 

Effektive Anwendung der Compliance webApp der „Aktion Saubere Hände“ zur Verbesserung der Händehygiene
Janine Walter, Charité Universitätsmedizin Berlin, Berlin
Download

 

KRITITS: Auswirkungen der BSI-Verordnung auf die Patientensicherheit in Krankenhäusern
Dr. Alexander Euteneier, Euteneier Consulting GmbH, Herrsching am Ammersee
Download

 

Verbesserung der Patientinnensicherheit durch ein Risikomanagement f. medizinische IT-Netzwerke
Dr. Stefan Leber, Institut für Medizinische Informatik UMIT – Private Universität für Gesundheitswissen- schaften, Tirol
Download

 

Das 80.001 Board der Uniklinik Köln zum Risikomanagement von Medizingeräten in IT-Netzwerken
Dr. Thomas Groß, Uniklinik Köln, Köln
Download

 

Rechtssicherheit durch Dokumentenlenkung innerhalb eines vernetzten Unternehmens
Fiona Mc Dermott, Sana Kliniken AG, Ismaning
Download

 

Rahmenbedingungen für den Einsatz digitaler Anwendungen in der Psychotherapie
Dr. Alessa Jansen, Bundespsychotherapeutenkammer, Berlin
Download

 

„Der riskanteste Tag im Leben eines Kindes ist sein Geburtstag!“ über den Nutzen einer zentralen CTG-Überwachung im Kreißsaal
Vera Triphaus, GRB Gesellschaft f. Risiko-Beratung mbH, Detmold
Download

 

Bericht aus dem Gutachten Ursachen von Geburtsschäden bei von freiberuflich tätigen Hebammen betreuten Geburten
Dr. Anna Niemeyer, BQS Institut f. Qualität und Patientensicherheit, Hamburg
Download

 

Prospektive Risikoanalyse: die Simulation der Arbeitsbelastung während der Nachtschicht
Prof. Dr. Thomas Schrader, Technische Hochschule Brandenburg, Brandenburg an der Havel
Download

 

Die Entwicklung der neuen Handlungsempfehlung „Handeln bevor etwas passiert. Berichts- und Lernsysteme erfolgreich nutzen.“
Dagmar Lüttel, Aktionsbündnis Patientensicherheit – CIRSforte
Marina Buchmann, Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe
Download


Wie kann CIRSforte die Fehlerkultur in ambulanten Einrichtungen befördern? Empfehlungen des Beirates aus Sicht einer niedergelassenen Ärztin

Anke Richter, Hausärzteverband Westfalen-Lippe e.V., Unna
Download


CIRSforte: Was war? Was ist? Was kommt?
Dr. Corina Güthlin, Institut für Allgemeinmedizin Frankfurt/ Main
Download

 

3rd Global Ministerial Summit on Patient Safety – Resultate, Fokus Ökonomie und Ausblick
Dr. Ingo Härtel, Bundesministerium für Gesundheit, Berlin
Download

 

Das elektronische Patientendossier der Schweiz und sein Beitrag zur Patientensicherheit
Adrian Schmid, eHealth Suisse, Bern
Download

 

Vorreiter Dänemark – welche Effekte die Digitalisierung für Patienten und Behandler hat (in englisch)
Morten Petersen, sundhed.dk, Kopenhagen
Download

 

Die prospektive Analyse von sound-allike und look-alike Medikamentennamen
Prof. Dr. Thomas Schrader, Technische Hochschule Brandenburg, Brandenburg an der Havel
Download

 

Apotheker trainieren patientenzentrierte Beratung
Dr. Anna Laven, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, Düsseldorf
Download

 

Patientensicherheit in den sozialen Medien
Dr. Lutz Hager, IKK Südwest, Saarbrücken
Download

 

Social Media, Tablet-PC, e-learning & Co –Medien zum Wissenstransfer bei Arena
Dr. Petra Kaufmann-Koll, aQua-Institut, Göttingen
Download

 

Patientensicherheit durch benutzerorientierte Beschaffung von Medizintechnik in der digitalen Welt
Prof. Dr. Claus Backhaus, Fachhochschule Münster, Münster / Dr. Oliver Heinemann, Berater im Gesundheitswesen, Oberhausen
Download

Sponsoren / Aussteller

Das Aktionsbündnis Patientensicherheit dankt allen Ausstellern, Sponsoren und Inserenten.

 

Aussteller, Sponsoren mit einem Gesamtengagement von 3.000 Euro – 10.000 Euro

Aussteller, Sponsoren mit einem Gesamtengagement < 3.000 Euro

Sponsoring durch Inserat

 

Den Umfang und die Bedingungen der jeweiligen Unterstützung finden Sie hier in der Transparenzvorgabe.