15. APS-JAHRESTAGUNG am 14./15. Mai 2020 in Berlin

 

Bist Du sicher?
Patientensicherheit geht alle an!

 

Am 14. und 15. Mai 2020 findet unsere 15. Jahrestagung statt.
Wir freuen uns über Ihre Teilnahme und Ihr Engagement
und sind gespannt auf Ihre Beiträge und Ihre Erfahrungen!

Vorwort

Patientensicherheit ist eine tägliche Herausforderung. Eine noch größere Herausforderung ist die Patientensicherheit, wenn die zu versorgenden Personen besondere Risiken mitbringen! Etwa wenn sie sich nur eingeschränkt oder gar nicht mitteilen können, weil es sich um Kinder oder Menschen mit Demenz oder anderen kognitiven Einschränkungen handelt. Vor allem, wenn sie zusätzlich kein belastbares soziales Umfeld haben. Wenn Dosierungen von Arzneimitteln oder die Funktion von medizintechnischer Ausstattung angepasst werden müssen. Was ist zu tun bei sprachlichen und kulturellen Barrieren? Welche besonderen Bedürfnisse bringen Menschen mit Behinderungen mit und wie muss die Versorgung angepasst sein, um auch für sie sicher zu sein? Wie kann dabei sektorenübergreifende Versorgung ohne Sicherheitsrisiken gelingen? Sicherheitskultur ist nicht nur im Normalfall wichtig, sondern vor allem dann, wenn besondere Risiken zu bewältigen sind. Deshalb widmet sich die Jahrestagung des APS insbesondere Ansätzen, die zur sicheren Versorgung von Patientengruppen mit besonderen Risiken beitragen.

Das APS möchte den internationalen Austausch zur Patientensicherheit fördern. Deshalb werden Beiträge mit Best Practices als Beispiele für Deutschland und Berichte über internationale Kooperationsprojekte zu Patientensicherheit gesucht. Wie können grenzüberschreitende Anliegen für den Welttag der Patientensicherheit genutzt werden?

Und schließlich ist das APS das Netzwerk für all diejenigen, die sich für Patientensicherheit engagieren. Die Jahrestagung soll die Vernetzung fördern. Deshalb sind Anregungen zum Aus- und Aufbau der Patientensicherheit erwünscht. Was bieten andere Bereiche, z.B. Lebensmittelindustrie oder Fahrzeugtechnik, an Sicherheitskultur?

Wir freuen uns auf jeden Fall auf Ihre Beiträge und lebhafte Diskussionen.
Machen Sie mit, wir können voneinander lernen!

 

Dr. Ruth Hecker             Heike Morris             Marcel Weigand
Vorsitzende                   stellv. Vorsitzende    Generalsekretär

CALL FOR ABSTRACTS

(Abtracteinreichungen möglich bis 15.12.2019)

zur ONLINE-ABSTRACT-EINREICHUNG

 

Gestalten Sie das Programm der 15. APS-Jahrestagung mit uns gemeinsam!
Wir freuen uns auf Ihre Abstracts zu nachfolgenden Themenfeldern.

Themenfeld 1: Patientensicherheit bei der Versorgung von

  • Säuglingen und Kindern
  • Menschen mit körperlichen Behinderungen
  • Menschen mit kognitiven Einschränkungen
  • Menschen mit psychischen Erkrankungen
  • bei kulturellen Barrieren
  • bei sprachlichen Barrieren

 

Themenfeld 2: Patientensicherheit international

  • Beispiele für internationale Best Practices zur Patientensicherheit, die in Deutschland genutzt werden können
  • Berichte über internationale Kooperationsprojekte zur Patientensicherheit
  • Ansätze zur Nutzung im Rahmen des Welttags der Patientensicherheit
  • grenzüberschreitende Anliegen der Patientensicherheit

 

Themenfeld 3: APS-Netzwerk

  • Vorschläge und Anregungen zum Ausbau des Netzwerks
  • Crossboard: Sicherheitskultur in anderen Industriezweigen
  • Das glaubst Du nicht – was ich Euch berichten möchte: Möglichkeit frei über Fälle, Erlebnisse und Erfahrungen zu berichten

Begleitende Fachausstellung für Förderer, Partner und Industrie

Die APS-Jahrestagung wird an beiden Tagen von einer Fachausstellung begleitet. Leistungen und Produkte rund um das Thema Patientensicherheit werden hier rund 400 Teilnehmerinnen und Teilnehmern mit großem Interesse an aktuellen Themen der Patientensicherheit, an Praxisberichten und aktuellen Forschungsarbeiten, an Projekten des APS und am Austausch über Ideen und Initiativen zur kontinuierlichen Verbesserung der Patientensicherheit präsentiert.

 

Sie möchten ausstellen?

  • Präsentieren Sie Ihre Leistungen und Ihre Produkte zum Thema Patientensicherheit den mehr als 400 Teilnehmerinnen und Teilnehmern mit großem Interesse an aktuellen Themen der Patientensicherheit, an innovativen Entwicklungen zu Patientensicherheit, an Praxisberichten und aktuellen Forschungsarbeiten.
  • Sie treffen Entscheidungsträger aus allen Bereichen des Gesundheitswesens, Menschen aus der Praxis, die für die Praxis Neues suchen, Wissenschaftler und Forscher, Vertreter von Verbänden und Institutionen, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus dem ambulanten und dem stationären Sektor.
  • Der Austausch mit Partnern über Projekte und über neue Ideen und Initiativen zur kontinuierlichen Verbesserung der Patientensicherheit steht im Mittelpunkt.

 

Nähere Informationen und das Aussteller-Booklet können Sie gerne bei Bettina Müller, ORPHEA GmbH, anfragen:
Bettina.Mueller@orphea-gmbh.de

 

Organisatorisches

Tagungsort

Seminaris Campushotel Berlin Dahlem
Takustraße 39
14195 Berlin

 

Tagungsablauf

Donnerstag, 14. Mai 2020

09:00 – 10:30 Preconference-Seminare
11:00 – 17:00 Plenen und Workshops
18:00 – 19:00 get together
19:00 – 22:00 Abendveranstaltung

Freitag, 15. Mai 2020

09:00 – 15:00 Plenen und Workshops

 

Teilnahmegebühren

für APS-Mitglieder:

  • Dauerkarte beide Tage: 220,00 €
  • Tageskarte 14.05.2020: 125,00 €
  • Tageskarte 15.05.2020: 125,00 €

für Nicht-Mitglieder:

  • Dauerkarte beide Tage: 380,00 €
  • Tageskarte 14.05.2020: 200,00 €
  • Tageskarte 15.05.2020: 200,00 €

für Studierende / RentnerInnen (gegen Nachweis):

  • 25,00 €

für VertreterInnen der Gesundheitsselbsthilfe:

  • 25,00 €

für ein Preconference-Seminar:

  • 60,00 €

für die Abendveranstaltung mit Dinner und Preisverleihung

  • 60,00 €

 

ONLINE-ANMELDUNG

Die Anmeldung ist noch nicht aktiviert.

 

Ansprechpartner

Tagungs- und Ausstellungsorganisation

ORPHEA GmbH
Cicerostraße 4, 10709 Berlin
Bettina Müller
Bettina.Mueller@orphea-gmbh.de
www.orphea-gmbh.de

 

Projektkoordination

Conny Wiebe-Franzen M.A.

Mobil: 0163 466 51 40
E-Mail: wiebe(at)aps-ev.de

 

 

Medienpartner