Veranstaltung

APS-JAHRESTAGUNG
Sicherheit auf allen Ebenen

17. September

Welttag der Patientensicherheit

Ausschreibung

Deutscher Preis für Patientensicherheit

Einladung

APS-Mitgliederversammlung mit Vorstandswahl | 27. September 2019 | 11:00 - 15:00 Uhr, Berlin

Am 27.09.2019 findet unserer Mitgliederversammlung mit Vorstandswahl statt.

Alle Unterlagen finden Sie im passwortgeschützten Mitgliederbereich.

weiter

Plattform

Best-Practice-Beispiele

Aus der Praxis für die Praxis!

Unsere Plattform zum Vorzeigen und Adaptieren von umgesetzten Maßnahmen zur Verbesserung der Patientensicherheit.

weiter

Machen Sie mit!

17. September: WELTTAG DER PATIENTENSICHERHEIT

Seit 2015 rufen wir den durch das BMG geförderten Internationalen Tag der Patientensicherheit aus
und initiierten damit einen jährlichen Aktionstag mit Veranstaltungen und Angeboten rund um das
Thema Patientensicherheit. Dieses Jahr erhob die Weltgesundheitsversammlung den 17.09. zum

WELTTAG DER PATIENTENSICHERHEIT.

Machen Sie mit!

Veröffentlichen Sie Ihre Aktion/Veranstaltung hier:  tag-der-patientensicherheit.de

Auch dieses Jahr stellen wir kostenlose Plakate und Broschüren zur Verfügung: Bestellformular

Veranstaltung

Fachveranstaltung mit Festakt anlässlich des 1. WELTTAG DER PATIENTENSICHERHEIT

Am 12.09.2019 veranstalten wir in Berlin gemeinsam mit anderen Organisationen eine kombinierte Fach- und Festveranstaltung zum WELTTAG DER PATIENTENSICHERHEIT.

Teil I: Fachveranstaltung: Sepsis als Notfall
13:00 – 17:00 Uhr
Veranstalter: APS, Sepsis-Stiftung, Sepsis-Hilfe und Sepsis-Dialog der Universität Greifswald

Teil II:  Politische Podiumsdiskussion: Sicherheitskultur auf allen Ebenen
17:00 – 18:30 Uhr
Veranstalter: APS

Teil III: Festakt des APS zum ersten Welttag der Patientensicherheit
ab 18:15 Uhr
Veranstalter: APS

Die Teilnahme ist kostenlos und an allen oder einzelnen Teilen der Veranstaltung möglich. Aus organisatorischen Gründen bitten wir um Anmeldung bis zum 01.09.2019.

Programm und Anmeldung

 

Check

Online-Checkliste für die Nutzung von Gesundheits-Apps

Termine

28.08.2019

28.08.2019, Hannover
Veranstalter: Ärztekammer Niedersachsen, Zentrum für Qualität und Management im Gesundheitswesen

29.08.2019

Ort: AGAPLESION Markus Krankenhaus in Frankfurt/M.
Veranstalter: GRB Gesellschaft für Risiko-Beratung mbH

12.09.2019

SICHERHEITSKULTUR und PATIENTENSICHERHEIT 4.0
Veranstalter: Medizinische Hochschule Hannover

Preisträger 2019

Deutscher Preis für Patientensicherheit 2019

Wie können Fehler bei der Medikamentenversorgung von Heimbewohnern vermieden werden? Mit dieser Frage hat sich die Berliner Internistin Dr. Irmgard Landgraf in ihrer Dissertation befasst. Das APS würdigte ihre Arbeit und zwei weitere Projekte mit dem Deutschen Preis für Patientensicherheit 2019. Zudem wurde ein Sonderpreis vergeben.

weiter

Positionspapier

Positionspapier des APS zur Reform der Notfallversorgung

Auf der Grundlage von Arbeiten der AG „Notfall“ hat das APS ein politisches Positionspapier zur anstehenden Reform der Notfallversorgung erarbeitet. Ziel ist es, die Erfordernisse an an das System der Notfallversorgung konsequent aus dem Blickwinkel der Patientensicherheit darzustellen.

Download des APS-Positionspapiers „Notfallversorgung“

Handlungsempfehlung

Patientensicherheit – Ein entscheidendes Kriterium bei der Beschaffung von Medizinprodukten

Diese Handlungsempfehlung skizziert einen Beschaffungsprozess für Medizinprodukte, der Patientensicherheit als wichtiges Entscheidungs- und Beschaffungskriterium berücksichtigt und dafür die Anforderungen und Erfahrungen der einzubeziehenden Berufsgruppen frühzeitig einbindet. Zusätzlich beschreibt sie Aufgaben für die Politik zur Unterstützung der Patientensicherheit.

Download

Dazugehöriges Arbeitsmaterial:

1. Antrag Produkttest

2. Bedarfsermittlung neue Artikel und Produktumstellung

3. Kostenermittlung neue Artikel und Produktumstellung

 

 

Neu

Leitfaden „Morbiditäts- und Mortalitätskonferenzen“

Publikation der Stiftung Patientensicherheit Schweiz
unterstützt durch Plattform Patientensicherheit (AU) und Aktionsbündnis Patientensicherheit e.V.

von Lynn Häsler, Prof. Dr. David Schwappach

Leitfaden Morbiditäts- und Mortalitätskonferenzen

Publikation

Wegweiser für zentrale Verbesserungen der Patientenversorgung

Im APS-Weißbuch Patientensicherheit werden unter anderem ein erweitertes Verständnis von Patientensicherheit, eine Patientensicherheitskultur in allen Einrichtungen des Gesundheitswesens sowie eine aktive Einbindung der Patientinnen und Patienten gefordert. APS und vdek formulierten zudem sieben konkrete Forderungen und rufen zu einer Patientensicherheitsoffensive auf.

weiter

Publikation

WHO-Mustercurriculum Patientensicherheit jetzt in deutscher Übersetzung

Das Mustercurriculum der Weltgesundheitsorganisation (WHO) liegt nun endlich in der deutschen Übersetzung vor. Dabei handelt es sich um die multiprofessionelle Ausgabe, die für Ausbildung und Lehre der Gesundheitsberufe in Pflege, Medizin und Zahnmedizin, Pharmazie und im Hebammenwesen vorgesehen ist.

Das Curriculum wird von der WHO hier zum Download angeboten.

APS-Leitsätze

Ethische Leitsätze zur Stärkung der Patientensicherheit

Das Aktionsbündnis Patientensicherheit e.V. (APS) steht für die Verbesserung der Patientensicherheit und möchte alle Menschen und Organisationen gewinnen, initiativ zu werden. Hierfür hat das APS Leitsätze zur Stärkung der Patientensicherheit formuliert. Diese Leitsätze richten sich an alle Personen und Institutionen, die unmittelbar und mittelbar an der Versorgung von Patientinnen und Patienten beteiligt sind und somit Einfluss auf die Patientensicherheit haben.

weiterlesen (Download PDF)

(Zur Vergrößerung auf das Bild klicken)

Schirmherrschaft

Jens Spahn ist Schirmherr des APS

„Sehr gerne habe ich die Schirmherrschaft über das Aktionsbündnis Patientensicherheit e.V. übernommen. Die Sicherheit der medizinischen Versorgung ist mindestens ebenso wichtig wie ihre Wirksamkeit und bedarf daher unser aller Anstrengungen. Ihre Initiative zeigt, was alles bewegt werden kann und welche Strahlkraft von überzeugtem Handeln ausgeht. Für Ihr Engagement zum Wohle der Patientinnen und Patienten wünsche ich Ihnen deshalb weiterhin viel Erfolg.“

Jens Spahn, Bundesminister für Gesundheit