Aktuell - Gesundheitspolitik

Sieben Anliegen für die nächste Legislaturperiode 2021-2025

Spenden

Arbeit des APS unterstützen, Veranstaltungen oder Projekte fördern

Öffentlichkeit

APS in den Medien

Patienteninformationen

Neu: Erklärvideos mit Dr. Johannes Wimmer

 

Moderator Dr. Johannes Wimmer gilt als Deutschlands beliebtester TV‐Mediziner. Ganz nach seiner Devise „Wissen ist die beste Medizin“ erklärt Dr. Wimmer einem Millionenpublikum im Netz und TV (Dr. Wimmer Talk ‐ NDR) auch komplizierte medizinische Zusammenhänge leicht verständlich, gut bekömmlich und immer mit einer Prise Humor. In der gemeinsamer Zusammenarbeit zwischen Aktionsbündnis Patientensicherheit und Dr. Johannes Wimmer sind charmante Aufklärungsvideos entstanden, die dabei helfen werden, die Patientensicherheit in Deutschland weiter auszubauen. Den Auftakt macht ein Video zum Thema Sepsis bei Neugeborenen und Kleinkindern.

Ideen einsenden

Leuchtturm-Ideen zur Verbesserung der Patientensicherheit gesucht!

AUSSCHREIBUNG GESTARTET

Mit dem Deutschen Preis für Patientensicherheit fördern und würdigt das Aktionsbündnis Patientensicherheit jedes Jahr Akteure im Gesundheitswesen, die sich mit besonderen Ideen und Projekten für die Verbesserung der Patientensicherheit einsetzen.

Einsendeschluss: 07.11.2021

weiter

Publikationen

Buchtipp Gesundheitswirtschaftskongress 2021: „Mitarbeitersicherheit ist Patientensicherheit“

Einen der Leitsätze des Aktionsbündnis Patientensicherheit, „Mitarbeitersicherheit ist Patientensicherheit“, gibt es jetzt als Buch.

„Mitarbeitersicherheit ist Patientensicherheit – Psychosoziale Unterstützung von Behandelnden“, herausgegeben von APS-Generalsekretär Prof. Dr. Reinhard Strametz und dem Aktionsbündnis Patientensicherheit im Kohlhammer Verlag, ist BUCHTIPP GESUNDHEITSWIRTSCHAFTSKONGRESS 2021.

Mehr Informationen

Grußwort zum Welttag der Patientensicherheit

BÄK-Präsident mit berufspolitischen Forderungen

 

Der BÄK-Präsident ging in seinem Grußwort für die Veranstaltung des Aktionsbündnis Patientensicherheit zum Welttag der Patientensicherheit 2021 auch auf berufspolitische Forderungen ein. „Die bestmögliche Patientensicherheit ist nicht zu erreichen ohne eine bedarfsgerechte Personalausstattung, eine gezielte Nachwuchsförderung und ausreichend Zeit für Patienten- und Angehörigengespräche“, sagte Dr. Klaus Reinhardt.

Neue Veröffentlichung

Schützt vor Schaden: Die APS SEVer-Liste

SEVer steht für: Schwerwiegende Ereignisse, die wir sicher
verhindern wollen

Mehr lesen

Welttag der Patientensicherheit

APS-Veranstaltung zum Welttag der Patientensicherheit am 17.09.2021

Anlässlich des WELTTAGS DER PATIENTENSICHERHEIT 2021 fand am 17.09.2021 unsere Veranstaltung unter dem Motto „Mach dich stark für Patientensicherheit – Sicher vom ersten Atemzug an„ statt.

Der Live-Mitschnitt und die Videobotschaften werden demnächst veröffentlicht.

zur Veranstaltungswebsite

Infos für Mitglieder

APS-Mitgliederversammlung 2022

Die diesjährige APS-Mitgliederversammlung findet am 22.10.2021 im digitalen Format statt.

Politische Forderungen

Nachhaltige Gesundheitsversorgung durch mehr Patientensicherheit

Sieben Anliegen für die nächste Legislaturperiode 2021-2025

Als Aktionsbündnis Patientensicherheit setzen wir uns seit Jahren dafür ein, Patientensicherheit eine eigenständige Agenda innerhalb der Gesundheitsversorgung zu geben. Welche tiefgreifende Bedeutung ein stabiles Gesundheitssystem für alle Bereiche der Gesellschaft hat, erleben wir gerade sehr schmerzvoll durch die COVID-19-Pandemie.

Unsere Kernforderungen zur Erhöhung der Patientensicherheit auf allen Ebenen gesundheitlicher Versorgung haben wir in sieben konkrete Vorschläge gefasst. Das Forderungspapier ist nach intensiver Beratung mit dem Vorstand verfasst worden.

Download Politische Forderungen als PDF

Kampagne

#DeutschlandErkenntSepsis

Diese Kampagne soll ins Bewusstsein und Wissen der Bevölkerung vordringen –
um etwas zu tun gegen zahlreiche vermeidbare Todesfälle.

„Könnte es Sepsis sein?“ muss eine selbstverständliche Frage werden.

Informieren, verbreiten, unterstützen:

www.deutschland-erkennt-sepsis.de

 

 

SPENDEN

Patientensicherheit fördern & spenden

Sie möchten neben der Mitgliedschaft beim Aktionsbündnis Patientensicherheit mit Spenden unterstützen? Damit fördern Sie Patientensicherheit, unterstützen bei der Umsetzung von Veranstaltungen, Kampagnen und der kostenlosen Bereitstellung unserer Handlungsempfehlungen und Informationen.

Mehr Infos

Neue Handlungsempfehlung

Hygiene in der Arztpraxis.
Infektionsprävention in der ambulanten Versorgung

Handlungsempfehlung für Praxen und Medizinische Versorgungszentren

Es wird davon ausgegangen, dass von den jährlich etwa 19 Millionen Patienten in deutschen Krankenhäusern mehr als 600.000 Patienten eine nosokomiale Infektion erwerben. Im ambulanten Bereich werden jährlich eine Vielzahl von Patienten behandelt. Daten zum Auftreten von assoziierten Infektionen, die mit der ambulanten medizinischen Behandlung in Verbindung stehen, gibt es bisher nicht. Auch wenn das Infektionsrisiko in der ambulanten Versorgung niedriger eingeschätzt wird, als in der stationären Versorgung, tragen die hohe Anzahl von versorgten Patienten und eine stetig stattfindende Verlagerung von invasiven Behandlungen in die ambulante Versorgung zu einer potentiell steigenden Patientengefährdung bei. Dies bedingt eine profunde Kenntnis und Umsetzung geeigneter Präventionsmaßnahmen…

WEITERLESEN UND DOWNLOAD DER BROSCHÜRE

Empfehlungen für eine stärkere Patientensicherheit

Wie können Behandlungsfehler vermieden werden?
Worauf kann man als Patient*in achten, um Behandlungsfehlern vorzubeugen?

Die Handlungsempfehlungen und Patienteninformationen aus den Arbeitsgruppen des APS stehen gesundheitlichen Einrichtungen und Interessierten kostenfrei zur Verfügung.

zu den Handlungsempfehlungen für Fachkreise

zu den Patienteninformationen

Video

Bereiten Sie sich auf Ihren Krankenhausaufenthalt vor

Eine gemeinsame Filmproduktion von Thieme Compliance, dem Universitätsklinikum Eppendorf und dem Aktionsbündnis Patientensicherheit e.V.

weiter

Best-Practise-Plattform

Aus der Praxis für die Praxis!

Unsere Plattform zum Vorzeigen und Adaptieren von umgesetzten Maßnahmen zur Verbesserung der Patientensicherheit. Gern präsentieren wir auch Ihre Konzepte, Projekte und Erfahrungen. Teilen Sie Ihr Wissen und Ihre Erfahrungen im Dienste der Patientensicherheit. weiter

Publikation

Wegweiser für zentrale Verbesserungen der Patientenversorgung

Im APS-Weißbuch Patientensicherheit werden unter anderem ein erweitertes Verständnis von Patientensicherheit, eine Patientensicherheitskultur in allen Einrichtungen des Gesundheitswesens sowie eine aktive Einbindung der Patientinnen und Patienten gefordert. APS und vdek formulierten zudem sieben konkrete Forderungen und rufen zu einer Patientensicherheitsoffensive auf. weiter

Publikation

WHO-Mustercurriculum Patientensicherheit jetzt in deutscher Übersetzung

Das Mustercurriculum der Weltgesundheitsorganisation (WHO) liegt nun endlich in der deutschen Übersetzung vor. Dabei handelt es sich um die multiprofessionelle Ausgabe, die für Ausbildung und Lehre der Gesundheitsberufe in Pflege, Medizin und Zahnmedizin, Pharmazie und im Hebammenwesen vorgesehen ist. Das Curriculum wird von der WHO hier zum Download angeboten.

APS-Leitsätze

Ethische Leitsätze zur Stärkung der Patientensicherheit

Das Aktionsbündnis Patientensicherheit e.V. (APS) steht für die Verbesserung der Patientensicherheit und möchte alle Menschen und Organisationen gewinnen, initiativ zu werden. Hierfür hat das APS Leitsätze zur Stärkung der Patientensicherheit formuliert. Diese Leitsätze richten sich an alle Personen und Institutionen, die unmittelbar und mittelbar an der Versorgung von Patientinnen und Patienten beteiligt sind und somit Einfluss auf die Patientensicherheit haben. … weiterlesen (Download PDF) (Zur Vergrößerung auf das Bild klicken)

Schirmherrschaft

Jens Spahn ist Schirmherr des APS

„Sehr gern habe ich die Schirmherrschaft über das Aktionsbündnis Patientensicherheit e.V. übernommen. Die Sicherheit der medizinischen Versorgung ist mindestens ebenso wichtig wie ihre Wirksamkeit und bedarf daher unser aller Anstrengungen. Ihre Initiative zeigt, was alles bewegt werden kann und welche Strahlkraft von überzeugtem Handeln ausgeht. Für Ihr Engagement zum Wohle der Patientinnen und Patienten wünsche ich Ihnen deshalb weiterhin viel Erfolg.“ Jens Spahn, Bundesminister für Gesundheit